Stylische Behelfsmasken selber machen!

 Stylische Behelfsmasken selber machen!

Genau wie ihr sind wir derzeit alle mega genervt und verbringen unsere Freizeit notgedrungen Zuhause. Zwar laufen die Planungen für die Noris-Liga soweit es uns möglich ist noch weiter aber im Moment ist nicht abzusehen wie sich die Situation weltweit entwickelt und um die Köpfe nicht in den Sand zu stecken haben wir und einiges für Euch überlegt. So könnt ihr beispielsweise in unserem Giveaway noch bis heute Abend eine von drei Pokémon-Behelfsmasken ergattern oder über unsere Social-Media-Kanäle an unserem Geburtstagsgewinnspiel teilnehmen.

Oder aber ihr macht es wie wir: nutzt die unfreiwillige Freizeit, räumt eure Nähsachen auf und beginnt damit eure Stoffreste mit ein paar Handgriffen zu stylischen Behelfsmasken zu verwerten, denn wer will schon langweilige einfarbige Dinger haben, wenn er sie sich selbst auch schön bunt nähen kann!

Vorlagen

Unsere fleißigen Cosplayer haben mittlerweile knapp über 100 verschiedene Behelfsmasken für sich und andere genäht um etwas sinnvolles mit ihren Fertigkeiten anzufangen und anderen eine Freude zu bereiten. Benutzt und für gut befunden haben sie dafür bei der derzeitigen Fülle an Anleitungen im Internet die von der Feuerwehr in Essen, welche auf Grund der fehlenden oder nur sehr teuer zu bekommenden Masken als erste dazu aufrief für sie zu nähen und die Anleitung von Nähfrosch. Erstere ist eine Maske zum Schnüren mit etwas Draht um sie perfekt an jedes Gesicht anpassen zu können. Die zweite ist eine mit Gummizug, eher im asiatischen Design und passt sich wegen ihrer Form von selbst ans Gesicht des Trägers an. Beide Vorlagen sind sehr leicht nachzuvollziehen und gehen einem nach wenigen Masken leicht von der Hand, so dass ihr eigentlich eine Serienproduktion für euch und eure Lieben starten könntet.

Materialien

Egal für welche Variante ihr euch entscheidet, für beide benötigt ihr Baumwollstoffe, die ihr als Cosplayer vermutlich eh zu genüge Zuhause habt, weil sie auch höhere Temperaturen in der Waschmaschine aushalten. Beim ersten Schnittmuster benötigt ihr für die Behelfsmaske an sich wenig Stoff aber bei den Bändern zum schnüren dafür umso mehr, sowie etwas Draht für den Nasenbügel. Bei der zweiten Variante benötigt ihr zwar keine Schnürung, dafür aber Gummilitze und etwas mehr Stoff.
Für welche Variante ihr Euch entscheidet ist also eher eine Geschmacks- oder Materialfrage, denn wenn man die Stoffbänder durch Schrägband oder Jerseynudeln ersetzen will muss man derzeit lange online suchen um halbwegs preiswerte Materialien zu bekommen. Bei Gummilitze könnte man hingegen Glück haben und dieses ab und an im Supermarkt zu einem annehmbaren Preis bekommen.

Beim Stoff eignet sich eigentlich alles was aus Baumwolle ist, entweder Stoffreste die ihr noch rumliegen habt, Bettlaken, Geschirrtücher oder alte Hemden. Benutzt aber auf gar keinen Fall Staubsaugerfilter um eure Masken anzufertigen! Diese sind meist mit giftigen Stoffen versehen und es handelt sich dabei um eine Fehlinformation die zur Zeit auf vielen do-it-yourself-Portalen grassiert, sogar die Hersteller der Filter raten von deren Nutzung ab also bringt niemanden durch die Verwendung dieser Filter unnötig in Gefahr!

Wenn ihr alles beisammen habt dauert die Anfertigung einer Maske, egal in welcher Variante, mit zuschneiden der Materialien etwa 30 Minuten und ist auch für ungeübte Personen durchaus machbar. Also habt keine Angst davor selbst Hand anzulegen anstatt überteuerte Behelfsmasken online zu kaufen oder diese Wegwerfmasken zu nutzen. Und denkt immer daran durch das tragen einer solchen Maske schützt ihr euch selbst zwar nur sehr gering ABER ihr schützt vor allem andere vor den Tröpfchen die ihr beim Niesen und Sprechen abgebt!

Wir sind gedanklich bei euch und allen anderen frustrierten Menschen die Zuhause sitzen, denkt dran auch diese Situation wird früher oder später vorüber gehen! Haltet die Ohren steif und lasst euch die Laune nicht verderben.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.